Freimaurerei

Freimaurerthesen


Freimaurerei ist ein Weg zur Entwicklung der Persönlichkeit in brüderlicher Gemeinschaft.

Ihr höchstes Gut ist Glaubens-, Gewissens- und Denkfreiheit.

Freimaurer bilden keine Glaubensgemeinschaft;

Freimaurerei fußt auf einem ethischen Prinzip.

Freimaurer Wiesbaden

Im gemeinsamen Streben nach Humanität sind Freimaurer miteinander verbunden.

Freimaurer setzen, ihrem Brauchtum entsprechend, auf Rituale und Gespräche, um die Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.

Ein Freimaurer tritt für die Achtung der Würde eines jeden Menschen, für Hilfsbereitschaft, Freiheit und Toleranz ein.

Freimaurer nehmen Mitglieder auf, unabhängig von ihrem religiösen Bekenntnis, ihrer Rasse, ihrer Staatsangehörigkeit und ihrer politischen Überzeugung; Voraussetzung ist ihre humanitäre Geisteshaltung.